DAF T244 Schlachtfest bei Cartnmore in Oberwiesen

Der Kollege Cartnmore hat sich mehrere DAF T244 besorgt bzw reserviert, die vom Zustand her am ehesten als Schlachtfahrzeuge zur Ersatzteilgewinnung zu gebrauchen sind. So war ich auf das Mittelgetriebe scharf, Sundancer braucht für seinen im Oman stehenden DAF noch die Steckachse vorne, Cartmore braucht Teile für seine klappernde Achse und und und … Anbei Mal ein paar Fotos dieser Aktion: Selbst in dem Zustand ^^ war der Truck fahrbereit und ließ sich aus eigener Kraft bewegen. Der Motor war top und ließ sich mit zwei Schraubenschlüssel starten / kurzschließen. …

Diesel Verbrauch vom DAF T244 – unter optimalen Bedingungen

Der DAF T244 verbraucht üblicherweise 22 bis 25 Liter auf 100 Kilometer. Das ist für einen Allrad LKW mit 7,5 Tonnen ein guter Wert. Aber auf welchen Verbrauch kann man kommen, wenn die Bedingungen wirklich optimal sind ? Normalerweise weiß ich meinen Verbrauch nicht genau, da ich kein Tankbuch führe. Ich akzeptiere einfach, daß das Teil einen gewissen Durst hat. Oft tanke ich Sprit aus dem Reservekanistern, wenn es bis nach Hause nur noch für ein paar Kilometer reichen muss und der Haupttank fast leer ist. Damit umgeht man den …

DAF T244: Erfahrung nach fünf Jahren und 25.000 Kilometern

Inzwischen sind seit der Anschaffung von DAF T244 rund 5 Jahre vergangen, in denen ich mit dem Fahrzeug etwa 25.000 Kilometer unterwegs war. Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Um es gleich vorweg zu nehmen: dieser LKW paßt zu mir, für meine Reisezwecke ist der T244 genau das richtige Fahrzeug. Wer über eine Anschaffung nachdenkt, muss mit ein paar Macken leben und hat diverse Instandsetzungs Arbeiten vor sich, aber danach ist der LKW ein sehr zuverlässiges Gerät, welches zudem viele LKW Quereinsteiger Anfänger Fehler verzeiht. Was bei allen kaputt geht: Der …

Reifen Stories – Neue Reifen in Bulgarien

Ich hatte den Truck mit uralten Reifen übernommen: schon leicht rissig, hart und Jahrzehnte alt. Normalerweise macht das nichts. Im Gegensatz zum PKW fährt man ja eher langsam und so lange das Profil noch halbwegs okay ist kann man damit meiner Meinung nach gut unterwegs sein. Um für die lange Reise in den Iran besser aufgestellt zu sein hatte ich mir dann aber doch überlegt, mich einmal nach neuen Reifen zu erkundigen. Hier in Hannover kann man das z.B. bei Reifen Erhard machen. Dort sind echte Reifen Experten. Kostenpunkt: über …

Norwegen 2018 – unterwegs mit den könnenwirnintendo Kids (Teil 3)

Nach dem längeren stehen in der Natur wollten wir alle unter eine richtige Dusche, Wasser tanken, das Chemie Klo leeren und unser Abwasser loswerden. Wir waren daher erneut auf der suche nach einem Campingplatz, und den bitte nicht zu überfüllt. So bin ich von der 415 runter auf eine neu gebaute Strasse Richtung einem ausgeschilderten Campingplatz, neues Metallschild, nur 8 km. Nach 4 km wurde aus der Asphalt Strasse plötzlich eine Schotterstrasse (Fv92) und ausgeschildert war auch nur noch „Natur Camping“ – auf einem selbst gemalten Holzschild. So haben wir …

Norwegen 2018 – unterwegs mit den könnenwirnintendo Kids (Teil 2)

Als nächstes haben wir am Mosvatn gestanden, dort gibt es am Rande der Zivilisation einen kleinen Hafen, von dem aus man ein Wassertaxi zum wandern ins Naturschutzgebiet nehmen kann. Der Stellplatz allein ist kein Grund, extra dort hin zu fahren, dafür ist zu wenig zu sehen. Aber ich mochte die Abgeschiedenheit.  Die Koordinaten sind: https://www.google.de/maps/@59.834217,8.1037295,17z Ich hab mich frech auf die Hafenmauer gestellt, verboten wars nicht und so konnte ich links schauen, was gerade im Hafen los ist und rechts über das Wasser ins Naturschutzgebiet blicken. “ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ …

Norwegen 2018 – unterwegs mit den könnenwirnintendo Kids (Teil 1)

… unterwegs mit dem DAF T244  und den zwei könnenwirnintendo kids Mia und Peer. Dabei sind wir im Sommer 2018 über Kristiansand eingereist, um eine Rundtour durchs südliche Norwegen zu machen.  Ankunft in Kristiansand: der anvisierte Stellplatz für die Nacht ist ein gesperrter Privatweg. So hab ich mich kurzerhand wieder in der Mini Hafen gestellt, den ich vom letzten Jahr noch kannte. Mich hätten in Norwegen die Gletscher und die Einsamkeit des Nordens mehr gereizt, aber da meine zwei Kinder eher Badeurlaube (Juist, Baltrum) gewohnt sind, wurde es ein Test …

Solarzellen – mehr Solar geht nicht

Bei den Solarzellen hab ich nicht gespart. Allerdings sollte sich zeigen, daß es unklug ist, das Dach auszumessen und dann mit ein paar clicks einfach die besten und leistungsfähigsten Solarzellen zu bestellen, die es gibt. Denn diese wollen ja immer noch aufs Dach gebaut werden und meine waren für die Montage auf einem schrägen Dach mit so einem System zum Einrasten vorgesehen. Alles zurück schicken – oder weiter machen ? Im Hof standen sie ja nun, ich entschied mich dafür, eine Lösung zu finden.  Für die (zum Schluss vier) Solarzellen …

Sommer in Süd Norwegen 2017 (Teil 3)

Hier ein paar Bilder, die etwas oberhalb von Fione entstanden sind, dort waren wir wandern.  In den Bergen haben wir Bekanntschaft mit den norwegischen knit gemacht. Das sind winzige Fliegen, die am ehesten an Gewitterfliegen hier bei uns erinnern und dort in dichten Schwärmen unterwegs sind. Problem: diese Viecher ritzen die Haut an, davon bekommt man aber zunächst nichts mit. Erst etwas später hat die Haut ganz viele Quaddeln.  Auf dem nächsten Foto sieht man eine der privaten Maut Bezahlstationen. Dort wirft man Geld ein und stellt sich für die …

Sommer in Süd Norwegen 2017 (Teil 2)

In den folgenden Tagen sind wir einfach drauf los gefahren und haben dort halt gemacht, wo es uns gefallen hat. Am liebsten waren mir unerforschte Ecken abseits der Wege, wie der malerisch gelegene Sandstrand oder das verlassene Firscherdorf. Am Fjord, mit Blick auf eine der vielen kleinen, steinigen Mini Inseln darin. Morgens und Abends, wenn das Wasser ganz ruhig wird, ist es am schönsten. Einmal haben wir einen schlimmen Fehler gemacht.  Ich hab Abends auf offenem Feuer Brot gebacken. Offenes Feuer, selbst ein Grill, ist in Norwegen im Sommer aber …