Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Blaue Datenleitung welches Signal geht da drauf?

Hallo geschätztes Forum.

Ich habe seit ein paar Tagen eine im Blechkasten verbaute China Standheizung, Blaues Display. Offensichtlich bin ich zu doof gestrickt und das ding hat noch nichtmal einen anständigen Testlauf abgeliefert.

Meine überlegung zielt darauf,ein Handelsübliches ,Mechanisches Thermostat zb aus der Hausinstallation, zu verbauen. Dazu wäre  wichtig zu Wissen,welches signal von der Blauen Einheit auf das Datenkabel geschickt wird? Könnte ja nur ein Plus oder Minus sein.

Im nachgang sollte hier ein Simkarten modul (Webasto) zwischen geschaltet werden.

Danke

Hey Extralind, das funktioniert so nicht.

Das Display und die (eigentliche) Elektronik der Heizung kommunizieren permanent über die Datenleitung. Die beiden Platinen sind digital verlinkt, mit Geräten aus dem Haushalt kannst du das definitiv nicht kombinieren.

Hm, Scheibenhonig. Ich dachte, einfache Idee wäre auch einfach umsetzbar.

Blaue Leitung bekommt ein 0/1 Signal und fertig, so wäre mein Logisches denken gewesen.

Wenn ich das so lese ist es eine art BUS system

 

Danke

 

Kurzes Update.

Ich habe mir nun das einfache Thermostat besorgt.  Hier Link zu Amazon

Der "ON" Taster wurde mit 2 von 4 Anschlüssen zusätzlich nach aussen gelegt.Wenn man auf den Schalter schaut,habe ich die beiden linken genommen.

Vorab habe ich es Ohmisch durchgemessen und habe mich am Schaltbild eines identischen Taster von Conrad orientiert.

Bringt man nun die beiden nach aussen gelegten Leitungen zusammen,(es scheint egal zu sein ob kurz oder dauerhaft) ,dann läuft der Apparat mit der Vorgewählten Temperatur.

Ein bisheriger kurztest verlief erfolgreich.

 

So einen ähnlichen Kasten hab ich zusammen mit der 5KW Heizung schon Mal vorgestellt. Die kleine Box hat den "üblichen" dreieckigen Stecker. Wenn du ihn aufschraubst wirst du feststellen, daß da ebenfalls ein Chip drin ist und keine analoge Technik. Denn die Chinaheizungen sind moderner, als viele denken: die Kommunikation zum Steuergerät läuft digital.

Die Box, die du gekauft hast scheint noch einfacher zu sein, als das Teil was ich damals fotografiert und vorgestellt hab. Sie scheint nicht Mal eine Umschaltung zwischen der Temperatur Automatik und dem manuellen Modus zu haben. So wie es aussieht, gibt es nur den manuellen Modus, wo über den Drehknopf die Taktfrequenz der Pumpe eingestellt wird. Passend dazu das Gebläse.

Simpler geht es nicht.

Die von dir gefundene (und ausprobierte, daher mit den üblichen China Heizungen funktionierende) box ist trotzdem sehr interessant !

Sie hat nämlich einen ON und einen OFF Knopf, das könnte man prima mit einer Mobilfunk oder WLAN Steuerung verbinden. Bei sämtlichen, anderen Steuerungen gibt es nur einen Standby Knopf. Durch kurz drücken schaltet sich die Heizung ein, lang drücken schaltet sie aus. Dabei kann man sich nie 100% sicher sein, welchen Zustand sie wirklich hat.

Das war daher ein guter Fund von dir und du hast dem hier im Blog gesammelten Wissen wieder etwas hinzugefügt.

 

Hochgeladene Dateien:
  • jantzebox_amaz.jpg

Ich konnte nicht feststellen,dass eine dauerhaft zusammengeführte Eigenkonstruktionsleitung ein- und wieder ausschaltet.Zusammengefügt ein und wenn man ausschalten will, muss diese Leitung getrennt sein.

 

Richtig,eine rückinfo des Heizungszustandes ist nicht möglich.

 

#Abschliessend muss ich noch erwähnen,dass ich für all diese Umbauten,die der einzelne User nachbaut, nicht Haftbar gemacht     werde. Es möge jeder Eigenverantwortlich Experimentieren.

Also ich denk nicht, daß dir hier irgendwer nen Strick dreht, nur weil du Vorschläge für interessante Basteleien machst, ne ? Gerade die Chinaheizungen laden dazu ein, etwas zu experimentieren. Ich heiße das ausdrücklich gut und wenn du Mist baust ist eine Steuerung für 15,- Euro kaputt und nicht eine komplette Marken Heizung für 2000,-

Muss und kann jeder selbst entscheiden. Zum Beispiel auch, ob die Heizung im Haus verbaut wird wo es kaum zulässig sein kann. Ich meine, hier kann sich jeder ab 18 mit Alkohol tot saufen und die Autos fahren 250. Da ist ja auch kein Warnhinweis an der Flasche bzw an der Tür.

Aber zu deinem Problem:

Die beiden Knöpfe sind Taster, kurzfristiges drücken löst die Funktion ON bzw OFF aus. Ein Thermostat würde den Kontakt jedoch dauerhaft schließen oder  frei geben. Was du brauchst ist eine Mikrokontroller Steuerung mit Temperatur Sensor, die mit einem Relais für 1 Sekunde die zwei Pins vom ON Schalter schließt. Das simuliert das einschalten durch einen Benutzer, wenn es zu kalt ist.

Wenn die Zieltemperatur erreicht ist, muss die Mikrokontroller Steuerung die zwei Pins von OFF mit einem Relais für 1 Sekunde schließen. Das simuliert das Ausschalten durch einen Benutzer, dem es nun warm genug ist. Alternativ könnte man die Heizung fix 2 Stunden laufen lassen und ein Timer "drückt" nach 2 Stunden den OFF Taster. Der muss dann aber beim einschalten getriggert werden. Grundsätzlich geht die von dir gefundene "simple" Steuerung schon Mal in die richtige Richtung.

Das alles geht in Richtung Heim Automatisierung und Heim Steuerung. Realisieren könnte man das vermutlich mit einem Arduino oder Raspberry, aber da kenn ich mich leider zu wenig aus.

Das ist insgesamt ein anspruchsvolles Projekt - aber vielleicht hat ja jemand im Internet eine Heizungssteuerung realisiert und zeigt den Aufbau. Oder jemand postet hier etwas entsprechendes.

Anbei Mal die geöffnete "simple" Steuerung. An welche Pins man ein Kabel löten muss, hab ich eingezeichnet. Es ist egal, ob man das Beinchen links oder rechts vom Taster verwendet. Technisch gesehen würde es reichen, nur 3 Kabel anzulöten, da Masse bei beiden Tastern anliegt.

Hochgeladene Dateien:
  • PXL_20211124_164335050.jpg

"ON" Taster ,die beiden Linken Lötpunkte

Hochgeladene Dateien:
  • PXL_20211124_164335050.jpg