Improvisieren unterwegs – standby Reparaturen

Manchal denke ich, daß ich eigentlich nur damit beschäftigt bin, ständig alles durchzureparieren. Damit meine ich nicht Fahrzeugreparaturen, die oft sehr gut planbar sind wie ein Ölwechsel oder das austauschen der O-Ringe im Druckluftsystem – inzwischen hab ich fast alle.

Sondern: um die überraschenden Ausfälle in der Kabine oder dem Reiseequipment, für die man keinen Veranstalter oder einen Ausrüster verantwortlich machen kann. Oder – vielleicht schon, wegen peinlicher Qualität – aber das nützt einem nix, wenn man irgendwo ausserhalb von Deutschland herumsteht. Jedenfalls muss man dann irgendwie improvisieren. In meinem Fall ist es so, daß ich (7,5 Tonner) ziemlich viel Werkzeug und Teile mit mir herumschleppe und für sowas tatsächlich recht gut aufgestellt bin. (Es ist auch viel unnötiges an board …)

Ohne Handy wäre dieser Artikel jedenfalls nicht entstanden ! Denn während man für eine Reparatur kaum seine Profi Kamera rauskramt, um diese mit Dreckspfoten zu bedienen hat man sein Handy für Fotos immer sofort griffbereit in der Hosentasche.

Daher nun zu meinen Reparaturen unterwegs, am Equipment. Wird laufend erweitert (seufz) …

Reparatur Seitz Dometic Ausstellfenster – Nieten aus dem Plastikrahmen ausgerissen.
Das Fenster ist aus dem Plastikrahmen rausgerissen und hängt nur noch an einer Ecke. Nieten im Plastikrahmen – und das Fenster arbeitet beim öffnen und schließen als Hebel: eine branchentypische, nur für den Jahresausflug zum Campingplatz zu gebrauchende Konstruktion. Hier ist der Innenrahmen schon Mal abgebaut.
Die Alunieten sind aufgepilzt, ich hab sie sauber abgetrennt und dann aus der Leiste rausgedrückt. Rausbohren wäre auch gegangen.
Ersatz mit Metall Gewindeschrauben und Unterlegscheiben. Die Schrauben wurden mit dem dem Dremel gekürzt. Mal angenommen, da oben wäre auch eine Alu Schiene zum kontern: dann wäre das ganze ziemlich langlebig.

Verwendete Mittel: M4 Metallschrauben, Unterlegscheiben, Dremel (Metall Säge), Akkuschrauber mit Bohrer.

Repariert in: Frankreich 2020

Sandalen kaputt – mitten in den Pyrenäen während der Corona Kriese
Hier sind mir leider die Riemen abgerissen. Peinlicherweise muss ich berichten, daß es die einzigen Schuhe überhaupt waren, die ich dabei hatte in den Pyrenäen und es waren auch nicht die neuesten.

Verwendete Mittel: Spax Schrauben, Schraubenzieher

Repariert in: Frankreich 2020

Plastikwinkel vom Berger Campingschrank zerbrochen

Problem: normalerweise stecken die drei Metall Röhren in einem Plastikverbinder / Eckstück mit drei Öffnungen. Der ist aber zerbröselt … zur Ehrenrettung der Firma Berger kann ich sagen, daß dieses Stoff Möbelstück echt hart rangenommen wird. Das Stoffschränkchen ist seit über 5 Jahren im Einsatz und normalerweise ist noch ein Kaffee Vollautomat darauf festgezurrt, was zusätzlich für Druck sorgt.

Verwendete Mittel: Reparatur mit einem 18mm T-Stück und Winkel aus Kupfer, aus der Sanitärabteilung vom Baumarkt. War als Provisorium gedacht, funktioniert aber erstaunlich gut !

Repariert in: Deutschland, Stunden vor der Abreise

Alunieten vom hinteren Metall Kippfenster weg korrodiert
Ich hab mal irgendwo gelesen, daß unedles Alu weggammelt, wenn es mit Eisen verbunden ist. Daß ist offenbar meinen Alunieten im hinteren Fenster in Verbindung mit Salzgischt zugestoßen.
Die Nieten wurden rausgebohrt, Nieten und eine ganz einfache Nietzange waren an board

Verwendete Mittel: Akkubohrer mit 4 mm Bohrer, fünf Alunieten, Nietzange

Repariert in: Frankreich, 2021

Dachluke (erneut) abgerissen, mit MRE Karton + Klebeband abgedichtet

Inzwischen sitzt in meiner Kabine die dritte Dachluke von Ormocar, diese ist bei mir über dem Klo eingebaut. Ich weiß auch nicht, wie sowas ständig kaputt gehen kann, aber das ist natürlich nur dünnes Plastik. Kostenpunkt jedes Mal: rund 180 Euro. Ein Dachfenster abzukleben dürfte eine der häufigsten Reparaturen überhaupt sein bei den Overlandern – und eine besondere Kunst ist das natürlich nicht.

Aber es demonstriert, wie wichtig unterwegs eine Rolle gutes Klebeband sein kann.

Verwendete Mittel: Pappkarton ehemals MRE, faserverstärktes und reißfestes Klebeband, Teppichmesser

Repariert in: Iran, 2019

Panasonic Rasierapparat – Motor direkt mit 3,7 Volt aus einem Universalnetzteil verbunden

Das war etwas komplizierter. Eines Tages ging der Rasierapparat nicht mehr, Schuld hatte die Elektronik in dem Gerät. Ich hab dann festgestellt, daß der Motor mit 3,7 Volt (der Spannung der kleinen Lithium Zelle) läuft und diesen direkt mit einem regelbaren Netzteil verbunden. Dieses Universalnetzteil war eigentlich als Ersatzteil an board, um aus 24 Volt 12 Volt zu machen. Aber 3,7 Volt ließ sich auch einstellen. Das ist eins von den „schöneren“ Universalnetzteilen, weil es eine integrierte Spannungsanzeige hat und sogar den Strom messen kann, dazu diverse Status LEDs.

Verwendete Mittel: Universalnetzteil von 24 Volt auf 3 – 22 Volt / 3 Ampere, Schraubenzieher, ein paar Kabel

Repariert in: Iran, 2019

Rückfahrkamera ohne Funktion – Steckverbinder vergammelt

Durch eingedrungene Feuchtigkeit vergammelt. Da ist auch kein Gummiring drin oder sowas ! Die Kupferlitzen im Kabelbaum sahen dann auch nicht mehr gut aus, das ganze Kabel muss demnächst komplett neu. Stecker / Buchse wurden abgeschnitten und die Kabel direkt verbunden.

Verwendete Mittel: Lötkolben bzw Lötverbinder, Schrumpfschlauch

Erklärung zu Lötverbindern: www.25u.de/loetverbinder-selbstloetende-kabel-schnellverbinder

Repariert in Menorca, 2021

Erneuerung der Schrauben in der Kabinentür und fetten von der Tür Verriegelung

Der Hebel von meiner Kabinentür ging von Tag zu Tag schwerer und eigentlich sollte die nur Mal frisch gefettet werden. Beim Zerlegen hab ich dann festgestellt, daß sämtlichen Schrauben komplett vergammelt waren. Die Blechschrauben wurden daraufhin durch Gewindeschrauben ersetzt, dazu hab ich die Löcher aufgebohrt und Einziehnieten verwendet. Zusätzlich war dann noch der Hebel festgegammelt. Das Gehäuse von der Mechanik für die Verriegelung auf der Innenseite ist dann beim ausbauen auch noch entzwei gegangen.

Aus einer eher kleinen Wartung ist somit eine komplette Tür Instandsetzung geworden, an der zum Schluss drei Personen beteiligt waren. Zeitlich und materiell ein unglaublicher Aufwand !

Okay, während Gerrit auf meine Tür eingeschlagen hat, hab ich die Beleuchtung von seinem Landy repariert, der kommt nun wieder durch den TüV, wenigstens das.

Danke jedenfalls an Gerrit für das rauskloppen vom Türhebel in deiner coolen Bastelhalle und ein dickes Dankeschön auch an deinen Kumpel für das Schweißen vom Gehäuse der Mechanik !

Verwendete Mittel: M6 Gewindenieten, M6 Schrauben, Kupferpaste, Rostschutzfarbe, rohe Gewalt

Repariert in Deutschland, 2021

Spannungswandler abgerissen, auf einer etwas holprigen Strecke den Berg runter in Sizilien
Die untere Halterung war abgerissen. Ich muss zugeben, daß sie nur improvisiert angedübelt war.
Mittel der Wahl: M6 Einziehnieten, um die Halterung (oben im Bild) mit Schrauben an der Wand zu befestigen.
Kaum waren die Einziehnieten für die Gewindeschrauben in der Wand musste ich feststellen, daß der Sinuswandler nicht richtig eingerastet war. Ein Ruck und er saß 1cm tiefer, nunmehr richtig in der Halterung. Neue Einziehnieten wollte ich nicht, also hab ich in die Halterung drei zusätzliche Löcher gebohrt. Pfusch total, aber hält.

Repariert in Sizilien, Januar 2022

Nieten der Befestigung von der Wohnkabine erneuert – kritisch
Das ist die Schiene, an der meine Kabine festgenietet ist. Da fehlten diverse Nieten, wie ich mit einem ziemlichen Schreck festgestellt hab. Und nicht nur dort, weiter hinten waren Schrauben raus. Hatte ich nicht Bedenken angemeldet als die Kabine auf Kippergelenke gesetzt wurde, um Gewicht zu sparen ? (Update März 2022: das Kippergelenk wurde inzwischen mit Gewindestangen verstärkt)
An der hinteren Aufhängung, die den meisten Zug aushalten muss fehlten Schrauben. Hier im Bild hab ich einen Teil der Schrauben schon Mal durch fette 2 cm Nieten ersetzt. Die hatte ich mir glücklicherweise vom Karosseriebauer Bernhard Fischer mitgenommen. Eine Voraussicht, die sich als klug erweisen sollte.
Die ersten Nieten hab noch noch direkt im Hafen von Lipari in die Kabine geknallt. Es hat nicht viel gefehlt und die Kabine wäre mir bei einer einseitigen Belastung glatt vom LKW gekippt. Gelöst hatte sich die Befestigung auf der Fahrer Seite.
Hier hab ich die Schiene mit einem Wagenheber hochgedrückt und dann die Nieten erneuert. Zwischen der Schiene und dem Kabinenboden war tatsächlich ein Spalt von 5 mm. Der ist nun erst Mal wieder geschlossen.

Ohne Nieten würde ich inzwischen überhaupt nicht mehr losfahren. Damit hab ich mittlerweile sehr viele Reparaturen gemacht. Tja, ob die obige Reparatur hält muss ich nun beobachten. Fraglich ist, ob sich die Schiene nun wieder mit der Kabine verbunden hat. Daher, ob sich die Nieten auch schön im GFK festgekrallt haben. Da kann man ja leider nicht dahinter gucken.

Den Zustand werd ich nun beobachten. Geplant ist, sämtliche Nieten durch den 4,8mm Typ mit breitem Kopf zu ersetzen. Im schlimmsten Fall wird doch noch ein Zwischenrahmen fällig oder gleich eine neue Kabine.

Notwendig ist für so eine Reparatur ein Wagenheber, um Druck aufzubauen und mehrere Kanthölzer. Die hatte ich mir noch im Hafen von Lipari aus der Mülltonne von einem Schiffsausbesserer herausgesucht. Es war sehr anstrengend, die fetten Nieten mit der eher einfachen Nietzange von Hand einzunieten.

Dicke Bretter und Kanthölzer gehören an Board von jedem Fahrzeug ! Sei es für solche Reparaturen, um hydraulisch Druck aufzubauen oder um das Fahrzeug mit Hilfe vom Wagenheber aus Matsch zu befreien.

Verwendete Mittel:

  • 4,8mm Nieten mit 20mm Länge und breitem Kopf
  • 4,8mm Nieten mit 18mm Länge, normaler Typ
  • Wagenheber, Nietzange
  • mehrere Kanthölzer, eins mit 60 cm Länge, Balken zum unterlegen

Repariert in Stromboli Italien, Januar 2022

Update: die Befestigung der Kabine an den Kippergelenken wurde inzwischen mit 8 Gewindestangen und Alu Platten verstärkt.

Mal wieder eine Schuh Reparatur

Diesmal mit Nadel und Faden. Ich probier hier gerade Mal aus, wie sich sehr reißfeste Angelschnur bei so einer Reparatur macht. Den Rest Angelschnur hab ich am Strand gefunden und mitgenommen.

Verwendete Mittel: Nadel mit großer Öse, Nylon Angelschnur, Kombizange

Repariert in Stromboli, Februar 2022

Schloss von einem der Staukästen befestigt
Beim Öffnen von einem der Staukästen ist mir das Schloss entgegen gekommen …
Der Riegel zum blockieren der Tür ist aus Alu Spitzguss und mit einer eher kleinen Schraube befestigt. Die Schraube war soweit okay, das Gewinde im ebenfalls aus Alu Spitzguss bestehenden Schloss nicht. Meine erste Überlegung war, das ganze aufzubohren und ein größeres Gewinde zu schneiden.
Eine Niete hält genau so gut. So langsam müsste ich den Blog Beitrag umbenennen. In: was man alles mit Nieten reparieren kann.

Verwendete Mittel: 5mm Bohrer, passende Aluniete

Repariert auf der Rückreise von Italien, März 2022

Dachfenster Reparatur – erneut !
Das Aufstellfenster leckt Mal wieder, im regenreichen Färöer / Island. Ich hatte zunächst die Abdichtung vom Rahmen zum Flachdach in Verdacht. Um der Sache auf den Grund zu gehen hab ich überall Klopapier reingestopft. Wo läuft das Wasser raus ?
Durchlässig ist aber die Befestigung vom Scharnier geworden. Da ist so ein Plastikding, wackelig. An der Stelle läuft es durch, vor allem bei Fahrten im Regen. Auf den Färöern oder Island nicht ungewöhnlich. Die Qualität dieser Dachfenster für gewöhnlichen Campingfahrzeuge ist wirklich nicht gut. Ich hab das erst Mal mit Klebeband abgedichtet.

Verwendete Mittel: 3M Klebeband, faserverstärkt

Repariert in Island, Mai 2022

Das nächste Fenster, was fast aus der Kabine gefallen wäre

Erneut sind 5 Nieten weggegammelt. Das war diesmal eine routinierte (weil schon mal ausgeführte) Reparatur. Für das rausbohren und das erneuert der Nieten hab ich gerade Mal 20 Minuten gebraucht.

Repariert in Island, Askja Hochland, August 2022

2 Kommentare

  1. Hallo Chris, seit einigen Tagen lese ich in deinem sehr interessanten Blog, super Beiträge!
    Ja, das Thema Reparaturen ist schon so eine Sache. Manche müssten nicht sein, so wie die losgerissenen Nieten deiner Kabine. Ich bin selbst (pensionierter) Fahrzeugbauer und beim Anblick der Kofferlagerung streuben sich mir die Haare. Die Längsträger sind doch nur eine zwar robuste, aber eben nur eine Bodenaussteifung. Eine ganze Kabine nur an diesen Bodenträgern, die nur an ein paar dutzend POP-Nieten und Schräubchen den ganzen Aufbau tragen, so zu lagern zeugt nicht von gutem und fundiertem fachlichem Wissen. Ich kenne deinen Kabinentyp jetzt nicht genau, aber ich vermute, dass die Eckpunkte (wie bei anderen Militärkabinen auch) jene Punkte sind, wo man ansetzen könnte/ müsste. Das sähe dann ähnlich aus wie bei LKW’s für den Containertransport. Viele Overlander fahren so herum. Wenn du die Kabine behalten möchtest, würde ich die Lagerung so schnell wie möglich ändern.
    Beste Grüße, Manfred

    1. Ist inzwischen mit Gewindestangen + zwei Aluplatten verbessert. Das sollte die wirkenden Kräfte auffangen. Ich hab den Beitrag um einen link zum überarbeiteten Beitrag mit den Kippergelenken erweitert. Die Aktion in Lipari war eine reine Notreparatur, um die Situation zu stabilisieren und um schlimmeres abzuwenden. Ich sehe es genau so kritisch wie du und hatte bereits damals, als die Kabine auf die Kippergelenke gesetzt wurde, gewisse Gedenken. Container Locks hat meine Kabine leider nicht, das wäre ideal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.