Ostern 2022 in olivgrün – Militär Treffen in Hepstedt

Unterwegs auf dem Osterbiwak in Hepstedt, einem Treffen mit historischen Militär Fahrzeugen. Da mein DAF T244 Kumpel Rico kommen wollte & Gerrit mit seinem waschechten british army Landrover – hab ich mich breit schlagen lassen.

Olaf mit „Lotte on Tour“, ebenfalls aus Hannover. Ein ausgebauter Robur Laster aus DDR Beständen, in tadellosem Zustand.
Zugelassen waren Militärfahrzeuge. Ein ehemaliger Krankenwagen wurde bereits ziemlich kritisch beäugt. Mein für Reisen optimierter DAF T244 wurde als Halb-Dache von den reinrassigen Dachen jedoch akzeptiert. Ich hatte allerdings auch nicht im inneren Kreis geparkt, sondern etwas abseits. Hier mein Stellplatz neben einem 6-achsigen, österreichischen Pendent zum MAN Kat.
Top Wetter zu Ostern. Frühstück vor dem DAF, ich war für Kaffee zuständig. Bei mir: auf Knopfdruck aus dem Kaffee Vollautomaten.
Links ein VW Iltis, rechts ein MAN 4×4 im praktisch neuwertigen Zustand
Am obligatorischen Lagerfeuer. Im Gegensatz zu „Offroad“ Treffen wird bei den „Oliven“ nicht über Differential Sperren von Hinterachsen gefachsimpelt, sondern über Vor- und Nachteile vom G36 zum G3.

Insgesamt eine nette und herzliche Gemeinschaft, ich hab mich dort sehr wohl gefühlt. Die Organisation war sehr gut und der Platz preiswert: für drei Nächte hab ich faire 15 Euro bezahlt. Es gab unbegrenzt Holz für das Lagerfeuer & es war möglich, ein Frühstück dazu zu buchen.

Allein die gemeinsame Ausfahrt ist ausgefallen, da der zuständige Dorfbüffel vom nahen, ehemaligen Bundeswehr Übungsplatz nicht informiert oder in die Befehlskette eingebunden war. Er hat sich dann auf seine Autorität als Platzwart berufen und sich leider nicht umstimmen lassen.

Interessant fand ich, daß viele der Fahrzeuge einfach nur ein paar Betten, ein Chemieklo und einfache Verstaumöglichkeiten hinten auf den Ladeflächen hatten. Offenbar kann man ohne komplizierte Planung und jahrelangen Ausbau zu Abenteuern und Treffen unterwegs sein. Und eine Menge Spass haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.