Medikamente gegen eine Wurm Infektion

Laut Wikipedia ist die Wahrscheinlichkeit, sich im Laufe des Lebens eine Madenwurm Infektion einzufangen glatt 50%.
Eine enorm hohe Quote, wie ich finde. Da es mich vor etwa 10 Jahren tatsächlich auch erwischt hat, nehmen Wurmmittel in meiner Reiseapotheke einen gewissen Platz ein …

Meine Wurm Story ! Seufz …

Damals war ich noch nicht Mal Tourist, sondern nur „einfacher Papa“ von Kindergartenkindern. Angefangen hat es mit
leichtem Bauchweh und gelegentlichem Unwohlsein, so wie man es bei zu saurem Kaffee bekommt. Ausserdem hab ich besonders fette Nahrung wie den Sonntags Schweinebraten bei meinem Papa (bekommt kein Sternekoch so gut hin !) plötzlich nicht mehr vertragen.

Nach dem Essen war mir einfach nur schlecht. Dazu hatte ich immer Mal wieder leichten Durchfall oder musste drei, vier mal pro Tag aufs Klo, um eher so einen Klecks dort zu lassen. In dem Fall würde man am ehesten an eine Magenverstimmung denken oder an Stress auf der Arbeit – den hatte ich nämlich ohne Ende. Es kam jedoch noch schlimmer. Zum immer wieder präsenten Bauchweh gesellten sich nach einigen Wochen völlige Appetitlosigkeit und psychische Macken dazu. Ich hab mich Abends komplett ausgehungert ins Restaurant gesetzt, aber sobald der Teller vor mir stand hab ich kaum einen Bissen runterbekommen. Schlagartig war der Wolfshunger weg und der Appetit auf Null. Tagsüber hab ich mich von einer Handvoll Butterkeksen und Kamillentee ernährt. Entweder ich hatte Hunger oder mir war total schlecht. Normaler Kaffee wurde sofort mit heftigem Bauchweh und Übelkeit quittiert. Dazu kamen Probleme, die einen glatt an eine Psychose denken lassen: ich hab es innerhalb von Räumen mit vielen Personen (z.B. Elterntreffen) nicht mehr ausgehalten und musste zwischendurch an die frische Luft. Das ging inzwischen schon einige Monate so und ich hatte eine prima Diät hinter mir. Die anderen Kindergarteneltern, darunter viele Ärzte, haben mich besorgt gefragt, ob ich irgendwas ernstes hab. Es sah bereits nach Auszehrung wegen Krebs aus.

Mein Hausarzt hat mich dann zu einer Magenspiegelung geschickt. Dazu darf man einen Tag nichts essen, was mir nicht weiter schwer viel. Dann wird einem ein dicker Schlauch mit Kamera in den Rachen geschoben, um den Magen zu begutachten. Das ist eine Prozedur, die nicht besonders angenehm ist. Ernüchterndes Ergebnis: kein Befund. Der Magen war einwandfrei und auch nicht von Heliobakter besiedelt.

Zu dem Zeitpunkt, als ich bereits daran dachte einen Gehirntumor zu haben kam meine 5-jährige Tochter zu mir
und meinte: „Du Papa, in meinem Kacka winken Dinger.“

Mia hatte Madenwürmer. Wenn die ausgeschieden werden, ringeln sie sich tatsächlich im Stuhl und „winken“.

Mein Haufen sah genau so aus ! Seit Monaten war mein Darm mit Madenwürmern besiedelt, die es sich dort
gemütlich gemacht hatten. Das ist nur eine Vermutung, aber offenbar haben sie etwas ausgeschieden, was mich sowohl vergiftet als auch umprogrammiert hat. Denn zu viel, zu fette Nahrung und leicht abführend wirkenden Kaffee mochten sie gar nicht und haben mir das deutlich zu verstehen gegeben.

Eine Familienpackung Vermox (Mebendazol) hat dem ganzen Spuk dann ein Ende bereitet. Jeder in der Familie bekam im Abstand von 1, 14, 28 Tagen zwei Pillen pro Tag und ausserdem haben wir sämtliche Wäsche durchgewaschen. Vermox inaktiviert adulte Würmer. Da das Mittel nicht gegen heranwachsende Würmer in Wurmeiern hilft, muss die neu heran gewachsende Brut der zweiten und dritten Welle ebenfalls erledigt werden, bevor diese alt genug ist um Eier zu legen. Zwei Tage nach der Einnahme von Vermox waren die oben geschilderten Beschwerden / Macken verschwunden, als hätte jemand einen Schalter umgelegt. Ich konnte zu meinen üblichen Gewohnheiten zurück kehren wie Milchkaffee den ganzen Tag, reichhaltigen Mahlzeiten und Sonntags Schweinebraten beim Opa.

So, mir hat sich natürlich die Frage gestellt, wo die verdammten Dinger her gekommen sind. Am wahrscheinlichsten sind Fäkalien auf Spielplätzen oder am Nordseestrand. An beiden Orten war ich in der Zeit viel mit meinen Kindern zum buddeln unterwegs. Und sowohl am Strand als auch auf Spielplätzen finden sich Fäkalien von unangeleinten Hunden oder wilden Katzen, die nicht entwurmt sind. Aus der Ära und auf Grund dieser traumatischen Erfahrung stammt jedenfalls meine Abneigung gegenüber gewissen Hundebesitzern. Die ihre sich gegenseitig den Arsch leckende Hunde ohne Leine herumlaufen und kacken lassen. Eine Entwurmung ist denen genau so gleichgültig wie hinterlassene Hundescheiße oder gebissene Kinder. Sorry liebe Hundehalter, ich hab das oft genug beobachtet !

Ich hatte zwar monatelang zu leiden, aber im Grunde sind Madenwürmer ziemlich interessante und gut an den Menschen angepaßte Tiere. Die Übertragung der unsichtbaren und nur 0,001 mm großen Einer scheint durch die Luft zu erfolgen oder falls man sich den juckenden Hintern kratzt und mit den ungewaschenen Tatzen überall hinbatscht. Obwohl ich mir mit meinen Arbeitskollegen weder das Handtuch noch den Mittagtisch geteilt hab, waren die beiden ebenfalls infiziert, wie sich später herausgestellt hat. Allerdings: ohne Symthome. Glück im Unglück bei Madenwürmern ist, daß sie im Enddarm bleiben und nicht etwa durch den Körper in die Organe wandern. Google doch mal zum Spass „Augenwurm“ !

Die Behandlung von Madenwürmern ist dagegen unkompliziert, funktioniert zuverlässig und ich hab Vermox ohne Nebenwirkungen vertragen.

Menschen sind bei Würmern jedenfalls ein beliebtes Wurmtaxi und all-inklusive Domizil.

Folgende Wurmmittel sind bei uns üblich:

Mebendazol / Vermox gegen Madenwürmer

Mebendazol ruiniert die Glucose Aufnahme im Darm der Würmer. Diese stellen dann jegliche Aktivität ein
und werden mit dem Stuhl ausgeschieden. Fröhlich winken tun sie zu dem Zeitpunkt nicht mehr. Erforscht wird noch
ein Effekt gegen Gliome / Gehirntumore, den Mebendazol anscheinend hat.

Albendazol / Eskazole, Valbazen

Albendazol hat eine breite Wirksamkeit gegen eine Vielzahl von parasitären Würmern wie diverse Fadenwürmer, Hakenwürmer, Madenwürmer, Peitschenwürmer und Spulwürmer. Bandwürmer sprechen dagegen kaum auf eine Behandlung mit Albendazol an.

Albendazol sollte mit einer fettreichen Nahrung eingenommen werden. Albendazol ist in der Tiermedizin weit verbreitet.

Praziquantel / Biltricide, Cesol, Cysticide

Praziquantel ist zur Bekämpfung von Bandwürmern und Saugwürmern, der Wirkstoff ist in der Tiermedizin sehr verbreitet. Das Mittel der Wahl bei Bilharziose.

Ivermectin / Driponin, Scabioral, Soolantra, Stromectol

Ivermectin wirkt gegen Fadenwürmer und Ektoparasiten (Läuse, Milben, Zecken). Es scheint ausserdem einen noch nicht näher erforschten Effekt gegen Corona zu geben.

Diethylcarbamazin

Diethylcarbamazin wirkt wie Ivermectin gegen Fadenwürmer. Wikipedia meint, daß dieses Arzneimittel in China und Indien praktischerweise den Speisesalz beigegeben wird ! Und hier regen sich Leute über Flourid auf …

Madenwürmer kann man vergleichsweise gefahrlos umbringen, da sie nur den Darm besiedeln. Tote Madenwürmer werden ohne Schadwirkung ausgeschieden. Liquidierte Würmer, die innere Organe befallen haben bleiben jedoch vor Ort und können eine Nekrose auslösen.

Und aus diesem Grund zum Schluss nochmals folgender eindringlicher Hinweis:

Bei einem Befall mit Würmern oder dem Verdacht einer Wurminfektion ist jeder Schritt mit einem ausgebildeten Mediziner abzuklären.

Internet Blogs von Abenteurern, die schon mal einen Wurm hatten ersetzen nicht den medizinischen Rat eines Arztes. Die hier genannten Medikamente gibt es aus gutem Grund nur auf Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.