Diesel von Benzin unterscheiden – simpel & narrensicher

Benzin und Diesel haben bei uns die gleiche Farbe und ich muss sagen: für meine Nase riecht es gleich. Sorry, ist offenbar nur bei mir so. Bleibt noch der Flammtest: Benzin läßt sich in einer Schale leicht entzünden, Diesel oder Heizöl dagegen nicht.

Am besten (und weniger feuergefährlich) finde ich immer noch den Test mit einem Streifen Papier + 30 Minuten warten:

Zwei Streifen Papier, in Diesel (linker Kanister) und Benzin (rechter Kanister) getaucht. Sieht erst Mal gleich aus !
30 Minuten später. Das Benzin ist verdampft, der Diesel ölt weiterhin auf dem Papier herum.

Wenn man etwas Zeit hat ist das eine ungefährliche und narrensichere Methode, Benzin von Diesel zu unterscheiden.

6 Kommentare

  1. Ich habe 5 volle 5l Kanister in der Garage und die Kennzeichnung ist irgendwie verdunstet Dank deines Tipps konnte ich unterscheiden und beide Motoren nehmen keinen Schaden.

  2. Allerbester hervorragender Tip zur Unterscheidung.
    Diesel richt tatsächlich anders, eher schwerer, öliger.
    Genauso kann mann auch eine Fingerprobe machen (man soll aber eigentlich keinen Hautkontakt zu Krafstoffen haben).
    Diesel schmiert mehr weil es öliger ist, Benzin ist wässriger wenn man es zwischen Daumen und Zeigefinger reibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.