Island’s Vestmannaeyjar, die Westmänner Inseln

Die Westmänner Inseln liegen südlich der Küste von Island, jedoch nur die Hauptinsel Heimaey ist dauerhaft bewohnt. Heisse Quellen hat die Hauptinsel nicht, aber der letzte Vulkanausbruch liegt mit 1973 nicht lange zurück und hätte fast den Hafen verschüttet. Heute kann man auf dem Vulkankegel herumkraxeln – und auch so viele schöne Wanderungen auf der vulkanisch geprägten Insel machen. Eine komplett elektrisch laufende Fähre setzt Passagiere, Autos und LKWs (wie den meinen) innerhalb von 45 Minuten über. Ich wurde als Camper eingestuft und hab für eine Fahrt 6000 Kronen (ca …

Finanzielles überleben in Island – die 10 wichtigsten Tipps zum Geld sparen

In Island sind Kreditkarten in großer Gefahr ! Diesel ist im teuersten Reiseland der Welt bereits 70 cent teurer als bei uns, aber Einkäufe im Supermarkt haben einen Aufschlag von 100% bis 400% gegenüber Deutschland. Wohl dem, der sich rechtzeitig mit Lebensmitteln eingedeckt hat. Insbesondere Fleisch, Käse und verarbeitete Lebensmittel sind aus deutscher Sicht extrem teuer, praktisch unbezahlbar. Es gibt aber ein paar wenige Möglichkeiten, Geld zu sparen und davon zu kommen, ohne in Island komplett barbiert zu werden. Von denen will ich heute life direkt aus Island berichten. Tipp …

Island im Mai 2022 – das blaue Eis der Ostküste

Island war seit meiner Kindheit ein Sehnsuchtsziel. In meiner Vorstellung war Island die Insel der feuerspeienden Vulkane und des ewigen Eises. Die Isländer haben Glück, das Vulkanausbrüche im Abstand von Jahrzehnten statt finden und abgesehen von Sachschäden meist glimpflich verlaufen. Im Osten der Insel kommt man dem ewigen Eis jedoch ganz nah – und durchfährt schroffe Landschaften, welche die Gletscher geformt haben. Im Gegensatz zu den Färöer Inseln zeigt sich Island zugänglich: von der Ringstrasse zweigen viele Schotterpisten ab, auf denen sofort offroad feeling aufkommt. Wanderern stehen kaum Verbote, Zäune …