Verwendung der leisen Autoterm TH11 Diesel Dosierpumpe mit der 5KW China Heizung

Jeder Camper oder Overlander, der eine Diesel Warmluftheizung verbaut hat kennt das Geräusch der leise vor sich hin tickenden Diesel Dosierpumpe. Je nach Dämmung oder Resonanz Mal lauter oder leiser. Den Herzschlag der Diesel Heizung zu hören kann dabei entweder beruhigend sein (alles funktioniert) oder nervig & einen am Einschlafen hindern.

Planar (bzw der Nachfolger Autoterm) aus Russland verkauft eine besonders leise Pumpe vom Typ TH11, die kaum noch zu hören ist. Es gibt vier verschiedene Varianten: 4,4 ml / 6,8 ml / 12 Volt / 24 Volt. In diesem Artikel geht es darum, welche Einstellungen man vornehmen muss, um die russische Pumpe an einer chinesischen 5KW Diesel Heizung zu betreiben.

Diese besonders leisen Dosierpumpen will Planar am liebsten ganz allein für sich haben und billig sind sie mit rund 80,- Euro (Pumpe inklusive Versand bei eBay) auch nicht. Für 120,- Euro gibts bereits eine komplette China Diesel Heizung. Der liegt natürlich auch eine Diesel Dosierpumpe bei – und so laut ist die eigentlich nicht. Was aktuell auf dem Markt ist, ist bereits viel leiser als die Dosierpumpen von vor 5 Jahren.

Den Chinadrachen mit einer extra leisen, russischen Dosierpumpe aufzurüsten ist jedenfalls kein Problem.

Die ganze Geschichte ist hier:

Experimente (Phase 1) – wer nur schnell die Einstellungen wissen will scrollt am besten runter zum letzten Absatz !

Ich hab zunächst ein paar Planar / Autotherm / eBay Händler kontaktiert und um technische Daten der angebotenen Pumpen gebeten. Auf der chinesischen steht einfach nur „12 – 22“, das verrät gar nichts. Planar gibt die Leistung z.B. mit 4,4ml oder 6,8ml an, verrät aber partout nicht ob das pro Minute ist oder mit wie vielen Takten.

Außerdem hab ich zwei, drei renommierten Händlern den Vorschlag gemacht, mir eine Pumpe für Experimente zur Verfügung zu stellen.

Argument: wenn ich helfe, die leise Planar Dingens-term Pumpe für die China Heizung zu adaptieren wären anschließend vermutlich ziemlich viele Besitzer der China Heizung bereit, Kunde von Planar zu werden. Darauf gab es meist gar keine Antwort. Nur ein Händler hat geradezu schrill reagiert. Zitat / O-Ton:

„Wir wollen mit dem Thema China-Heizungen tatsächlich nicht das Geringste zu tun haben. Das Produkt erfüllt nicht unsere Qualitätsansprüche, weder aus technischer Sicht, noch auf Supportseite (welcher Support!?). An Produkte, die in Zusammenhang mit … stehen oder an denen wir uns beteiligen, stellen wir höchste Ansprüche in Punkto durchdachte Funktionalität bis ins Detail, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Damit unsere Kunden sich darauf verlassen können, Qualität für ihr Geld zu bekommen, auf die sie sich verlassen können. Aus diesem Grund möchten wir mit den China-Heizungen nicht in Verbindung gebracht werden. Auch wenn das heißt, dass wir auf einen möglichen Profit beim Verkauf als Zubehör für China-Schrott verzichten müssen.“

Offenbar hatte ich da einen wunden Punkt erwischt. Ich schätze, Eberspächer und Webasto urteilen über Planar / Autotherm aus Russland vermutlich genau so wie der Planar Händler über Heizungen aus China.

Meiner Meinung nach sind die China Heizungen technisch ausgereift, tausendfach im Einsatz, zuverlässig, leicht zu warten und keinesfalls Schrott. Sie kosten nur 20% von einer Planar bzw nur 10% von einer Webasto. Die Funktionalität ist mit Funk Fernbedienung und Farbdisplay wesentlich besser. Das ist erprobte Großserie und Ersatzteile sind zum Freundschaftspreis erhältlich. Beispiel: die 22 ml China Diesel Dosierpumpe kostet unter 20 Euro.

Die Chinaheizungen werden wegen des günstigen Preises (offenbar) viel in Garagen, Bastelkellern, Gewächshäusern verbaut, gar nicht Mal so oft in teuren Campern. Da ist ein komplett neuer Markt entstanden, denn für diese Anwendungen ist eine 500,- Euro Heizung viel zu teuer. Die bisherigen Hersteller sollten es einfach sportlich nehmen. So schlechte Verkäufe hatten sie vermutlich nicht – während des Camper Booms zur Corona Zeit. Die China Diesel Heizungen bedienen die Nachfrage sehr preisbewusster Käufer, die nicht bereit sind mehr als 150,- Euro für eine gute Diesel Luft Heizung auszugeben. Umgekehrt kaufen Kunden mit einem dicken finanziellen Polster lieber beim Fachhändler und nicht über Aliexpress.

Aber zurück zum Thema.

Die chinesischen Händler bei eBay braucht man wegen der Eckdaten der Dieselpumpe gar nicht zu fragen: die kapieren rein gar nichts oder es antwortet ein ChatBot. Beim Punkt „Null Support“ hatte der Planar Händler daher Recht. Aber dafür gibts dann ja kostenlose Blogs wie das hier. Das kann in Verbindung zu einem Forum sogar besser sein, als wenn ein durchschnittlich motivierter Mitarbeiter eMails mit Textbausteinen beantwortet.

(Oder überhaupt nicht, wie ich selber erfahren hab).

Alles wie immer daher.

Produkt aus China, Support über Google. Und wenn du willst, daß etwas erledigt wird: tue es selbst.

Ich hab die gewünschten Pumpen daraufhin bei eBay gekauft und selbst bezahlt. Zeit für Phase 2.

Experimente – Hands on bei den unterschiedlichen Diesel Pumpen (Phase 2)
Vergleich zwischen einer Chinesischen Diesel Dosierpumpe mit 22ml Leistung links und einer russischen Diesel Dosierpumpe mit 68ml Leistung rechts. Zwei Glasröhrchen zeigen die geförderte Diesel Menge.

Um der Sache auf den Grund zu gehen hab ich zunächst bestimmt, welche Menge Diesel die unterschiedlichen Pumpen fördern.

Dabei hilft einem das Service Menü der China Diesel Heizung für die Pumpensteuerung. Das aktiviert man mit OK + DOWN, wenn die Uhr auf 00:00 steht. Darüber kann man die Pumpe einschalten. Sie tackert daraufhin 2,5 Minuten und macht 880 Takte. Wenn ich richtig gezählt habe, das war etwas schwierig.

Die original China Diesel Pumpe hat damit 19 ml gefördert. Hochgerechnet auf 1000 Takte ergibt das 21,6ml was der Angabe 22 auf der Pumpe entsprechen dürfte. Die Chinesen geben die Leistung der Pumpe daher mit 22 ml / 1000 Takte an.

Die Planar Pumpe vom Typ TH11 mit der Angabe „6,8ml“ fördert viel mehr Diesel. Ich hatte bei 880 Takten 53ml in zwei Röhrchen. Hochgerechnet auf 1000 Takte wären das 62 ml. Es stimmt leider nicht ganz, aber ich vermute, daß der russische Hersteller die Leistung mit 6,8ml / 100 Takte angeben. Das wären 68ml / 1000 Takte. So ungefähr. Geschätzt.

Die Planar Händler können sich gerne hier in meinem Forum anmelden oder einen Kommentar verfassen, um es gegebenenfalls richtig zu stellen. Konstruktive Beiträge sind auch von der anti-Chinaheizungs Fraktion willkommen.

Ein eigenes Kunden Forum um sich über Planar / Autoterm / Webasto / Eberspächer usw auszutauschen betreibt jedenfalls keiner dieser Hersteller.

Die 6,8ml Pumpe, die es für 12 Volt oder 24 Volt gibt ist daher nicht für die die 5KW Heizung geeignet. Sie fördert viel zu viel Diesel. Im Servicemenü der China Diesel Heizung kann man die Taktung zwar reduzieren, aber nicht so weit.

Interessanter ist da schon die Pumpe mit „4,4ml“:

Vergleich zwischen einer Chinesischen Diesel Dosierpumpe mit 22ml Leistung links und einer russischen Diesel Dosierpumpe mit 40ml Leistung rechts. Zwei Glasröhrchen zeigen die geförderte Menge Diesel.

Die mit 4,4ml beschriftete TH11 Diesel Dosierpumpe hat im Gegensatz zur chinesischen 36ml Diesel gefördert. Hochgerechnet auf 1000 Takte macht das 40ml, was fast die doppelte Leistung der chinesischen mit 22ml ist.

Ich hab daraufhin im Servicmenü der China Diesel Heizung den minimalen Takt auf 0,8 geändert und den maximalen Takt auf 2,5.

Üblicherweise ist Pmin mit 1,5 und Pmax mit 5,0 voreingestellt. Das variiert immer etwas von Hersteller zu Hersteller. Die Drehzahl vom Gebläse bleibt unverändert, dort sollte RPMmin 1500 sein und RPMmax 4400, ungefähr. Um Russ Bildung vorzubeugen oder wenn man in großer Höhe ist kann man die Drehzahl auch etwas raufsetzen.

Den minimalen Pumpentakt kann man von 0,8 bis 2,5 einstellen. Beim maximalen Pumpentakt ist 2,2 bis 8,0 möglich. Wobei ich an der Stelle gleich Mal dazu schreibe, daß die Heizung mit „E-05 Überhitzung“ abschaltet (oder abfackelt) wenn man sich bei Pmax zu weit von den empfehlenswerten 5,0 entfernt.

Und was passiert, wenn man den minimalen Takt auf 2,5 einstellt und den maximalen auf 2,2 (daher weniger) hab ich lieber gar nicht erst ausprobiert …

Eine Autoterm TH11 4,4ml Diesel Dosierpumpe wird erfolgreich an einer chinesischen Diesel Luft Heizung mit rotem Gehäuse betrieben
Der improvisierte Teststand mit meiner Chinesischen Diesel Luftheizung und der erfolgreich adaptierten, besonders leisen TH11 Diesel Pumpe.
Drei verschiedene Diesel Dosierpumpen im Vergleich. Trotz unterschiedlicher Leistung sehen sie fast gleich aus.
Leider hab ich nicht rausgefunden, ob sich die 6,8ml Pumpe auf 4,4ml umbauen läßt. Von aussen sehen die beiden TH11 Autoterm Diesel Pumpen fast identisch aus. Die Leistung wird irgendwie innen drin eingestellt.

Mit der adaptierten Diesel Pumpe und den geänderten Einstellungen funktionierte die China Diesel Heizung sofort + wie gewohnt ! Nur leiser ! Yepeeee !

Möglich ist die Adaption bei Chinaheizungen, die das schwarze LCD Bedienpanel mit den 5 Buttons oder das blaue Bedienteil haben. Nur diese beiden haben ein Serviemenü, um die Taktung der Pumpe anzupassen.

Denkbar wäre weiterhin, die TH11 Pumpe auch an der 2KW China Diesel Heizung einzusetzen. Aber dort wird die viel höhere Pumpleistung dann langsam zum Problem. Selbst mit Pmin von 0,8 müßte die kleine 2KW Heizung dann bereits mit halber Leistung laufen. Ab Werk liegt der 2KW nur eine 16 ml Dieselpumpe bei.

Messung der Abgastemperatur

Wikipedia gibt 120 – 180 Grad als Abgastemperatur für fest installierte, häusliche Ölheizungen an, was man natürlich nicht 1:1 auf den Chinadrachen übertragen kann. Eine zu niedrige Temperatur erhöht jedenfalls die Kondensation im Schornstein. Das kann man bei den China Diesel Heizungen vermutlich vernachlässigen. Eine zu hohe Temperatur ist Energieverschwendung und kann dafür sorgen, daß sich die Heizung wegen Überhitzung abschaltet.

Außerdem ist die Verbrennung unvollständig und es sammelt sich Russ.

Ich hab daraufhin den Takt der TH11 Dieselpumpe schrittweise erhöht und direkt am Abgasrohr die Temperatur gemessen. Bei 2,5 Hz erreicht die Abgastemperatur dauerhaft 90 Grad, womit ich mich komfortabel fühle. Das hab ich an meiner seit 3 Jahren im Einsatz befindlichen Chinaheizung und der 2KW auch schon gemessen.

Messung der Abgastemperatur der chinesischen Diesel Heizung mit einem Thermometer. Der Sensor ist mit einer Schelle am Abgasrohr befestigt. Das Thermometer zeigt mit 89,9 fast 90 Grad Celsius an.
Kommen wir zu den Einstellungen für die TH11 4,4ml Pumpe im Servicemenü der China Diesel Heizung

Eine ausführliche Anleitung zur 5 KW ist hier zu finden: sämtliche Details zur China 5 KW Diesel Heizung. Daher geh ich nur auf die Einstellung im Service Menü ein, welche für die Planar (bzw Aluterm oder wie das jetzt heißt) TH11 Pumpe wichtig ist.

Geändert werden muss der minimale Pumpentakt Pmin auf 0,8 und der maximale Pumpentakt Pmax auf 2,5. Beides muss für die TH11 4.4ml Pumpe abweichend von den ursprünglichen Einstellungen um 50% auf die genannten Werte reduziert werden. Der Stecker für den Anschluss der Pumpe ist der gleiche: paßt ohne Umbau.

Die Funktion der China Diesel Heizung bleibt durch das Upgrade mit der leisen TH11 Diesel Dosierpumpe insgesamt unverändert. Danach hört man nur noch das Gebläse, die russische Pumpe arbeitet wirklich sehr leise und ist fast unhörbar.

Fazit & Anmerkung zum Schluss

Bleibt zum Schluss nur noch, die diversen, unkooperativen Planar (bzw Autoterm) Händlern zu beglückwünschen. Sieht ganz danach aus, als ob ich der erste bin, der die Verwendung ihrer TH11 mit 4,4ml für die China Diesel Heizung recherchiert, erforscht und das alles dokumentiert hat.

Viel Erfolg beim Verkaufen, ihr lieben !

Nachfrage ist durchaus vorhanden. Aus dem Fan Lager der chinesischen Diesel Drachen. Billig ist die Pumpe mit rund 80,- Euro nicht und die damit erzielten Profite sind sicherlich enorm.

(Bis die Chinesen auf die Idee kommen, nachzuziehen, nur viiiel billiger, dann ist das Geschrei wieder groß)

9 Kommentare

  1. Vielen vielen Dank für diese tolle Arbeit und das Teilen der Informationen. Hat auf Anhieb funktioniert 🙂
    Bin total happy, vielen Dank !!!

  2. Danke, Danke, Danke.
    Ich hätte die leise Pumpe auf Verdacht bestellt, das Projekt aber verworfen da die Heizung stark rußte und wieder zurückgebaut. Dank Deinem Artikel kann ich jetzt endlich nach einem halben Jahr die leise Pumpe nutzen. Das man die Förderleistung über die Taktung einstellen kann wusste ich nicht.
    Vielen Dank für diese sorgfältige Recherche und aufwändige Veröffentlichung. Danke

    1. Der Verbrauch ist in etwa gleich, schätze ich. Die Planar Pumpe fördert zwar doppelt so viel, wird aber dafür mit um 50% reduzierter Leistung angesteuert. Inzwischen ist auch der Umbau meiner 24 Volt Anlage im LKW fertig, keine Probleme.

      1. So wir haben alles nach Anleitung umgebaut und die Einstellungen angepasst. Leider bläst die Standheizung nun mit einer geringeren Temperatur. Woran könnte das liegen? Hätten gern wieder die gleiche Temperatur, da wir auch bei Minusgraden das Zelt beheizen wollen 🙁

        1. Du könntest die beiden Werte für die Diesel Menge etwas rauf setzen. Oder zumindest den maximalen Wert etwas erhöhen. Auf maximaler Leistung sollte die Heizung dann mehr Wärme abgeben.

  3. Nachtrag: Ich habe das heute „produkive“ gestellt, funktioniert mit o.g. Konfiguration hervorragend.
    Leider sind die Kabel zur Pumpe beide grün, so daß das „try and error“ Prinzip angewendet werden mußte.
    Da der Puls von einem MosFet geschaltet wird ist keine Kontaktentprellung erforderlich.
    Beim Entlüften der Leitung (die 2.5 Minuten) habe ich in 5 Versuchen mal die Pumpentakte gezählt, diese waren erstaunlicherweise unterschiedlich zwischen 872 und 892, im Mittel 886, was einer Pumpleistung von 0.0214446952595937 pro Takt entspricht.
    Nun kann ich die Takte mit der Pumpenleisung multiplizieren und erhalte so einen relativ genauen Verbrauchswert, der mich rechtzeitig erinnert, nachzutanken.
    Damit wird das Projekt abgeschlossen, die Haussteuerung kann mir nun (relativ) genau ansagen, wann ich nachtanken muß.

  4. Danke für diese Daten, die nach Prüfung sehr plausibel sind, also 1 Takt = 0,021590909 ml.
    Bezüglich der Takte: Ich will nicht zählen, sondern zählen lassen:
    Was hat mich auf den Plan gebracht, den Pumpentakt mit einem Optokoppler an der Zuleitung zur Pumpe abzugreifen, um den die Takte der Pumpe in der Haussteuerung zu loggen und damit die Heizöl- Restmenge des Tanks zu berechnen und zu visualisieren, damit ich rechtzeitig informiert werde, wann ich nachtanken muß – und nicht, wie bis dato üblich, nach „Tank leer“ (E08) den Tank aufzufüllen, und die Tankleitung entlüften zu müssen.
    Um das zu realisieren habe ich gerade einen Messadapter improvisiert, der an den in der Box verbauten Sonoff nur noch angeknotet werden muß.
    Der abgeblidete Adapter ist ein EL816 Optokoppler und ein Spannungsteiler bestehend aus 2 390 Ohm Widerständen, der polaritätsrichtig an die Pumpenleitung angeschlossen werden muß, die ca. maximal 30 mA Verlustleistung werden der Pumpe hoffentlich nicht weh tun.
    Ich berichte, wenn das „productive“ ist.

Schreibe einen Kommentar zu Melissa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.