Fahrzeug

Erneuerung der Rückholfeder vom Pedal der Kupplung

Während ich gerade auf einem Autobahnrastplatz herum rangiere macht es plötzlich SPOIIINGG. Ein Geräusch, was ich zunächst überhaupt nicht zuordnen kann – und auch der Truck funktioniert wie gewohnt.

Später, im nächsten Stau, als es nur Stück für Stück voran geht und ich viel schalten muss bemerke ich aber, daß das Kupplungs Pedal irgendwie so komisch herunter hängt …

In dem Fall ist dann jedenfalls die Rückholfeder vom Kupplungspedal gebrochen. Die Kupplung wird dann nur noch vom kleinen Kupplungs Geberzylinder gehalten. Das ist nicht weiter dramatisch, sollte aber wegen dem fehlenden Hub trotzdem repariert werden. Als Feder kann man einfach irgend was nehmen, zur Not auch erst Mal ein dickes Gummiband.

Die Rückholfeder ist ca 10 cm lang, es läßt sich auch einfach irgendwas verwenden, was man im Baumarkt gefunden hat. Das Bild zeigt eine „originale“, aus einem T244 Schlachtfahrzeug ausgebaut.
Neue, leicht geänderte Position der erneuerten Rückholfeder

Das Bild oben zeigt, wo die Rückholfeder eingebaut ist. Die Plastikabdeckung hat nur 5 – 6 Schrauben, mit etwas vorbeihakeln am Haltegriff ist sie fix ausgebaut und man kommt bequem an alles ran.

Im Originalzustand ist die Rückholfeder irgendwie völlig komisch unter dem Blech eingehakt und man bekommt sie nur ganz schlechr raus und rein. Ich hab daraufhin einfach meinen Akkuschrauber gezückt und ein kleines 3mm Loch ins Blech gebohrt: dort ist sie nun eingehakt. Das Bild oben zeigt die leicht abgewandelte Montage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.