Anleitung / Manual zur Vevor 2KW China Diesel Heizung

In diesem Artikel schau ich mir eine „Vevor WF5001“ gelabelte 2 KW Dieselheizung an, die mit ihrem charakteristischen LED Display + 3 Buttons vergleichsweise oft verkauft wird. Ich hab das eher simple Bedienteil sowohl bei 2 KW, als auch bei 5 KW Heizungen entdeckt. Und das gleichermassen bei den Einbaugeräten fürs Auto als auch in Standgeräten zum Beispiel für ein Gartenzelt. Hauptsächlich gehe ich heute auf das Bedienteil ein und weniger auf den Aufbau der Heizung selbst. Der Brenner und andere Komponenten sind in den folgenden Artikeln bereits genau beschrieben worden:

Alle Details zur 5 KW China Dieselheizung: www.25u.de/alle-details-zur-china-standheizung

Alle Details zur 2 KW China Dieselheizung: www.25u.de/alle-details-zur-2kw-standheizung-11-x-11-cm

Der Hersteller Vevor ist hier zu finden: www.vevor.de

Vevor ist dabei nur einer von vielen Resellern der in China hergestellten Diesel Heizungen. Es gibt unzählige Anbieter, die alle mehr oder weniger das gleiche verkaufen. Label drauf, fertig. Aktuell (Dezember 2022) ist es tatsächlich so, dass es mir langsam schwer fällt einen Überblick über den Markt zu behalten. Veränderungen gibt es vor allem beim Bedienteil und der Hauptplatine, der Brenner ist immer der gleiche.

Die mitgelieferte, englische Bedienungsanleitung beschreibt das Bedienteil in mehreren, wichtigen Punkten ganz anders. Offenbar hat sich das auf eine gänzlich andere Version bezogen.

Auf der anderen Seite hat dieses Chaos für uns Endverbraucher den Vorteil, extrem billig an massenhaft verfügbare Heizungen und chinesische Ersatzteile wie Dichtungen, den Glühstab oder an eine neue Pumpe ranzukommen.

Das LED Bedienteil PCZHT und die Hauptplatine der Dieselheizung

Bedienteil PCZHT im Betrieb mit leuchtenden LED Zeichen

Das Bedienteil hat kein LCD Display, sondern einfach nur kleine Leuchtdioden, mit denen alles signalisiert wird. Die Buttons links und rechts entsprechen den Buttons rauf und runter, um die Temperatur einzustellen. Ein kurzer Tastendruck auf Power zeigt die Zimmertemperatur, die Batterie Spannung und den letzten Fehlercode an. Ein langer druck (ca 3 Sekunden) auf Power startet die Heizung – oder fährt sie herunter.

Hauptplatine vom PCZHT Oberseite mit LEDs
Die Platine im Bedienteil ist mit PCZHT-P01-V12 beschriftet. Es scheinen zwei Möglichkeiten vorhanden zu sein, mit dem Onboard Controller zu kommunizieren.
Unterseite der PCZHT Platine mit Anschlusskabel
Der TM1628 sorgt für die Ansteuerung der Leuchtdioden, der eigentliche Mikrocontroller ist im Bild unten links zu sehen und (wie es üblich ist bei den Chinaheizungen) abgeschliffen. Bei dem Bedienteil kommt der typische, dreipolige Stecker zum Einsatz.
KCZHT Mainboard einer China Diesel Heizung, Oberseite mit Steck Verbindungen und Kabel
Das KCZHT Mainboard ist nur zur mitgelieferten Steuerung kompatibel. Ich hab versuchsweise andere Bedienteile aus meinem Fundus mit dem dreieckigen Stecker angeschlossen – das quittiert die Heizung mit E-07. Die vollständige Bezeichnung der Hauptplatine ist: KCZHT-E01-V13. Die Dieselheizung verwendet den „üblichen“ Stecker und Kabelbaum.
KCZHT Mainboard einer China Diesel Heizung, Unterseite mit Bauteilen

Erste Installation

Die Anschlüsse sind abgesehen vom Luftauslass identisch mit den 5KW oder 8KW China Heizungen. Lediglich der Warmluftauslass hat 60 mm, was etwas kleiner ist als die 75 mm bei den grossen China Dieselheizungen.

Die Dieselpumpe fördert in Richtung des Steckers.

Für alle weiteren Details zur Installation verweise ich auf meinen Artikel zur 5 KW Dieselheizung.

Meiner Heizung lag der berüchtigte grüne Gummischlauch aus der Aquaristik Abteilung bei. Ja, funktioniert auch. Aber mein Rat wäre, lieber Diesel Gewebeschlauch mit 4 mm Innendurchmesser zu verwenden. Der Meter kostet nicht viel mehr als 4 Euro, dehnt sich nicht und kann weder knicken noch durchscheuern.

Ein kleiner Dieselfilter mit unterschiedlichen Schläuchen: schwarz und grün

Auf dem Bild sieht man den Unterschied zwischen richtigen Quetschschellen und den eher simplen Klammern für den Gummischlauch.

Innerhalb der ersten Betriebsstunde hat die Heizung einen eher unangenehmen Geruch nach Gummi und warmen Plastik verströmt. Die Chinaheizung muss daher bei geöffnetem Fenster erst Mal etwas freibrennen …

Pumpe manuell ansteuern, um die Dieselleitung zu entlüften

LED Display einer China Diesel Heizung

RECHTS + POWER lange drücken. Dann erscheint ein Menü, in dem man zwischen 5 – 100 Sekunden einstellen kann. Oben auf dem Bild habe ich 20 Sekunden gewählt. Ein kurzer druck auf POWER startet die Pumpe dann manuell. Das wiederholt man so oft, bis die Dieselleitung keine Luft mehr enthält. Die Heizung kehrt in den normalen Betriebszustand zurück, wenn man längere Zeit keine Taste betätigt.

Verbindung der Funk Fernbedienung

LED Display einer China Diesel Heizung, dieses zeigt HFA an

RECHTS lange gedrückt halten, dann erscheint HFA im Display. Jetzt Power auf der Fernbedienung drücken, um diese zu verbinden.

Umschalten zwischen dem Temperaturmodus (Automatik) und manueller Ansteuerung

LINKS und POWER lange gedrückt halten. Im manuellen Modus zeigt das Display P01 bis P10 an, in dem Fall wird die Pumpe manuell auf einer bestimmten Frequenz betrieben.

Im Temperaturmodus gibt man die gewünschte Temperatur in Grad Celsius ein. Die Heizung läuft dann so lange auf hoher Leistung, bis diese erreicht ist und regelt dann herunter.

Fehlercodes

Die Fehlercodes entsprechen denen der bisherigen 5KW China Dieselheizungen.

Fehlercode E-01 / E-02: Überspannung oder Unterspannung. Die 2 KW Heizungen kenne ich nur als 12 Volt Variante. E-01 Unterspannung bedeutet, dass das Netzteil oder die Batterie nicht genug Strom liefert.

Die Spannung sollte im Bedienteil nur umgeschaltet werden, wenn ein Display als Ersatzteil erworben wurde und aus diesem Grund eingestellt werden muss.

E-02 Überspannung: die 12 Volt Dieselheizung toleriert 14,4 Volt, darf aber nicht z.B. an 24 Volt betrieben werden. Das Bedienteil kann man zwar umschalten, aber Ventilator, Zündkerze und Pumpe sind nur für den Betrieb mit 12 Volt geeignet.

Fehlercode E-03: Zündkerze defekt oder nicht verbunden. Oder: Stromquelle liefert nicht genug Strom.

Fehlercode E-04: kein Diesel oder Diesel Pumpe defekt / pumpt nicht.

Fehlercode E-05: Überhitzung ! Es wird zu viel Diesel verbrannt oder Warmluftauslass versperrt.

Fehlercode E-06: Motorfehler vom Ventilator.

Fehlercode E-07: Datenleitung vom Display zur Heizung unterbrochen.

Passiert am ehesten, wenn das Steuergerät ohne Herunterfahren im Betrieb abgezogen wird. Oder: Hauptplatine / Bedienteil fehlerhaft. Falls das Bedienteil ersetz wurde: Bedienteil nicht zur Hauptplatine kompatibel.

Fehlercode E-08: Flamme erloschen. Im Gegensatz zum Fehler E-10 war der Start erfolgreich, aber im laufenden Betrieb ist der Brenner erloschen.

Mögliche Ursache: Luft in der Dieselleitung. Nicht ausreichend genug Frischluft.

Fehlercode E-09: Fehler vom Thermosensor. Sensor nicht verbunden oder defekt.

Fehlercode E-10: Zündausfall, zündet nicht. Im Gegensatz zum Fehler E-08 startet die kalte Heizung gar nicht erst.

User Setup Menü (Uhrzeit + Timer)

Für das Setup Menü LINKS länger gedrückt halten.

Der Pin Code war bei mir 1-2-3-4

Damit gelangt man in ein Untermenü für erweiterte Einstellungen: Uhrzeit, Timer, Betriebsspannung, Typ der Dieselpumpe.

Die Uhrzeit stellt man einfach mit links / rechts ein und bestätigt durch einen kurzen druck auf power.

Der nächste Menüpunkt ist ON wo man in Minuten angeben kann, wann sich die Heizung einschalten soll. Im nächsten Menü OF kann man in Minuten angeben, wie lange die Heizung laufen soll. Besonders benutzerfreundlich ist das freilich nicht, denn erstens versteckt sich diese Funktion in einem Pin geschützten Untermenü und zweitens ist ein Blick auf die Uhr und Kopfrechnen gefragt.

Das nächste Menü schaltet zwischen Temperaturmodus und manuellem Modus um. Eine Funktion, die man auch über langem drücken von Links + Power erreicht.

12U und 24U schaltet die Betriebsspannung um – dieser Wert darf nicht verändert werden.

L 2.0 und H 5.0 zeigt die niedrigste Lüfterdrehzahl ( 2000 RPM) und die höchste Lüfterdrehzahl (5000 RPM) an. Mir ist es nicht gelungen, diesen Wert zu verändern.

16L bzw 22L und 28L stellt den Typ der Dieselpumpe ein. Der Vevor 2KW Heizung liegt eine mit „16“ beschriftete Pumpe bei.

Sämtliche Menüs lassen sich einfach durch kurzes clicken auf power durchschalten, ohne etwas zu verändern.

Leider zeigt dieser Typ im Standby nicht die Uhrzeit an, sondern nur SLP (=sleep).

Tastenkombination zur Aktivierung vom Höhenmodus

LINKS + RECHTS gleichzeitig drücken aktiviert den Plateau Modus. Damit wird die Verbrennung für den Betrieb über 2000 Metern angepasst.

Offene Fragen …

Es sind tatsächlich noch ein einige Dinge offen. So ist es mir nicht gelungen, die Drehzahl vom Lüfter zu ändern. Ich habe den Verdacht, dass man dazu einen anderen Pin Code als 1-2-3-4 eingeben muss.

Wie man zwischen Celsius und Fahrenheit umschaltet hab ich auch noch nicht herausgefunden.

Fazit + Kritik an diesem Typ China Heizung

Bei mir hat die Heizung nur unzuverlässig funktioniert. Genauer: sie hat nicht immer gezündet.

Leider gibt es mit dieser Kombination Hauptplatine / Bedienteil ein weiteres Problem. Die Steuerung bekommt nicht mit, wenn die Heizung nicht zündet und pumpt dann noch über 5 Minuten lang Diesel in die kalte Heizung, bevor sie endlich mit E-08 Flammlöschung abschaltet.

Das war bei den bisher hier verwendeten Geräten anders. Das „blaue Display“ und auch das allererste Teil vom Typ „schwarz + 5 Buttons“ erkennen eine Flammlöschung oder einen Fehlstart zuverlässig. Sie schalten sogar ab, wenn die Heizung aus Sicht des Kontrollers nicht schnell genug aufheizt. So erlebt bei meiner allerersten getesteten 2KW Heizung: dort liess sich das Problem mit dem geringfügigen raufsetzen der Dieselmenge (Taktung erhöht) lösen.

Aus dem Grund empfehle ich dieses Modell nicht zum kauf und rate statt dessen zu Chinaheizungen mit einem der LCD Bedienteile. Der chinesische Händler war trotz vieler Diskussionen nicht in der Lage, die Heizung zurück zu nehmen. Für 70% Rabatt hab ich die defekte Heizung dann behalten.

Upgrade / Reparatur der Heizung

Zwei Wochen später: Ich hab die Heizung inzwischen zerlegt, repariert und auf eine der üblichen Bedienteile vom Typ „Schwarz + 5 buttons“ umgerüstet. Dazu muss die Hauptplatine und das Bedienteil gemeinsam ersetzt werden. Das Kit kostet aus China um die 35 Euro.

Ich hab das Mal in vier Bildern zusammen gefasst. Oben links ist zu sehen, wie die Heizung mit Diesel geflutet und nicht funktionstüchtig ist. Ursache ist, dass der Ventilator an der schwarzen Gummidichtung der Dieselleitung schleift. Der Ventilator ist dadurch sehr schwergängig, dreht sich zu langsam und transportiert nicht genug Sauerstoff für die Verbrennung.

Das scheint ein Serienfehler bei diesem Typ Heizungen zu sein.

Ich hab die Gummidichtung daher etwas abgekniffen. Das behebt das Problem und repariert die Heizung.

Das dritte Bild zeigt den Stecker vom Thermosensor, der abweicht und so aufgesteckt werden muss, dass die beiden Drähte mit den Kontakten der Platine verbunden sind. Die grössere 5KW Platine passt gerade so eben in das kleinere Gehäuse der 2 KW Heizung. Eventuell müssen die Plastikecken der Platinenhalterung ein paar Millimeter abgeschnitten werden. Die Einstellungen im Bedienteil können so gewählt werden, wie bei den 5 KW Heizungen üblich.

Bei mir ist 1,5 HZmin – 5 HZmax für die 16er Pumpe eingestellt und 1700 RPMmin und 4700 RPMmax für den Lüfter. Solange die kleine Pumpe mit dem kleineren 2 KW Gehäuse betrieben wird sind die Werte mehr oder weniger identisch mit denen der 5 KW Heizung.

Betrieb / Umstellung auf eine der der „üblichen“ 22er Pumpen

Den 2KW Heizungen liegt (wie oben beschrieben) eine Pumpe von Typ „16“ bei, die ca 16 ml Diesel auf 1000 Takte fördert. Bei den 5KW (8KW) Heizungen ist es immer eine Pumpe vom Typ „22“, welche 22 ml Diesel bei 1000 Takten fördert.

Die 22er Pumpe ist als Ersatzteil besser erhältlich, netterweise lässt sich die Heizung dafür umstellen.

Ich hab es nicht ausprobiert, aber das Service Menü der original Platine bietet die Möglichkeit, die Pumpe von 16L auf 22L zu ändern. Damit sollte die Dosierpumpe korrekt angesteuert werden.

Seit kurzem auf dem Markt: 22er Pumpe mit integriertem Vorfilter. Sehr hübsch ! Gibt es in 12 Volt und 24 Volt, um die 18 Euro aus China.

Falls die Heizung mit einer der besseren Platinen / Bedienteile umgerüstet wurde, muss die Taktrate manuell im Servicmenü auf 72% der ursprünglichen Werte gesenkt werden.

Bei mir hab ich 1,1 für Pmin und 3,8 für Pmax eingestellt, damit läuft sie super und wird auch nicht zu heiss.

Für Fehler Berichtigungen, Ergänzungen oder Anmerkungen bitte die Kommentar Funktion nutzen. Bei Fragen, die eine Antwort erfordern bitte das angedockte Forum für Chinadrachen verwenden.

5 Kommentare

  1. Hallo, habe jetzt 2KW Vevor Heizung gekauft , Bedienungsanleitung englisch äußerts verwirrend, Bedienteil mit Lautsprecher und Stecker, viereckig mit 3 Kontakten, welchen ich nirgends woanders finden kann

    1. Bitte nutzt das angedockte kleine Forum für Heizungs Fragen. Die Kommentarfunktion ist eher dafür gedacht, Fehler im Artikel zu melden oder Ergänzungen zum Artikel zu machen. Im Forum können mehr Leute direkt antworten, nicht nur ich.

  2. Moin
    Erstmal hat dein Block mir schon mal geholfen. Ich habe die 8 kW Heizung verbaut .

    Zum Thema wie man den Lüfter reguliert. Dafür sind die P 01 bis P10 das regelt die Geschwindigkeit des Gebläses.
    Ich habe mit Hilfe Deiner Bedienungsanleitung bei mir etwas mehr spielen können. Und das so raus gefunden.

  3. Guten Tag,

    danke für den Beitrag. Weist du ob sich die übrigen Parameter durch temporären Anschluss des LCD-Bedienteils justieren lassen?
    Mein Plan wäre damit die Heizung genau einzustellen und dann auf das einfachste Bedienteil, ganz ohne Anzeigen zurückzurüsten.

    Danke für deine Rückmeldung, Gruß Stefan

    1. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man mit einer anderen PIN Nummer in ein erweitertes Menü kommt. Denn der Hersteller oder der Distributor muss ja die Möglichkeit haben, die Heizung anzupassen.

      Die Einstellungen werden im Bedienteil gespeichert, nicht auf der Hauptplatine der Heizung. Einstellen und umbauen funktioniert daher nicht. Es ist auch nicht sicher, ob das nachgekaufte Bedienteil und die Hauptplatine überhaupt zueinander kompatibel sind. Kann funktionieren oder auch nicht. Fehler E-07 = nicht kompatibel.

      Wenn Fragen sind, die eine Antwort erfordern am besten kurz im Forum anmelden und da schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.