Insel Campingplatz Lühesand. Im Elbe Strom, unter Strom, ohne Strom

Nordwestlich von Hamburg wartet ein verwunschener Campingplatz auf Entdecker. Der Campingplatz Lühesand läßt sich nur mit einem Boot erreichen und liegt mitten im Strom der Elbe. Die Insel ist einerseits klein und sehr abgeschieden, gleichzeitig zieht jedoch der gesamte Schiffsverkehr vom Hamburger Hafen an einem vorbei. Ich wüsste keinen Platz, von wo aus man direkt vom Fahrzeug aus besser Schiffe beobachten kann – ohne von einem Deich in der Sicht behindert zu werden. Den Stellplatz direkt am Wasser passieren Mega Containerschiffe, Kreuzfahrtschiffe, Schlepper, Stückgutfrachter und Sportboote in wenigen Metern Abstand. …

Stromboli ! Anzahl der Vulkane = 001, Anzahl der Touristen = 001

Mit einem Allrad LKW durch die Wüste fahren – das kann ja jeder ! Im autofreien Stromboli mit einem ex-Militär 10-Tonner von der Fähre rollen haben dagegen noch nicht so viele Leute ausprobiert. Bis zum ersten Gespräch mit den Carabinieri hat es dann auch nicht länger als 15 Minuten gedauert … Aber von Anfang an ! Stromboli ist tatsächlich autofrei. Die Mitnahme von Fahrzeugen ist grundsätzlich nur im Winter gestattet. Die einzigen Fahrzeuge auf der Insel sind Vespa, dreirädrige Ape Roller und zweisitzige oder viersitzige Elektrovehikel. Es gibt Ausnahmen für …

Der Save a Camper Day – Pannen Hilfe unterwegs

Im Ausland kommt kein ADAC, wenn ein Fahrzeug eine Panne hat. Da heißt es anhalten und Hilfe anbieten, wenn man ein liegen gebliebenes Fahrzeug entdeckt. Vor allem, wenn man einen mit Werkzeug und Ersatzteilen voll gepackten ExMo LKW hat. Bei mir haben sich dadurch schon viele interessante Begegnungen ergeben. Ich hab viel gelernt und mir selber ist natürlich auch schon sehr oft geholfen worden. Teilweise in Situationen, die mir auf Grund meines fahrerischen Missgeschicks so dermaßen peinlich sind, daß es in diesem Blog dazu keine Bilder geben wird *hüstel hüstel* …

Norwegen 2018 – unterwegs mit den könnenwirnintendo Kids (Teil 3)

Nach dem längeren stehen in der Natur wollten wir alle unter eine richtige Dusche, Wasser tanken, das Chemie Klo leeren und unser Abwasser loswerden. Wir waren daher erneut auf der suche nach einem Campingplatz, und den bitte nicht zu überfüllt. So bin ich von der 415 runter auf eine neu gebaute Strasse Richtung einem ausgeschilderten Campingplatz, neues Metallschild, nur 8 km. Nach 4 km wurde aus der Asphalt Strasse plötzlich eine Schotterstrasse (Fv92) und ausgeschildert war auch nur noch „Natur Camping“ – auf einem selbst gemalten Holzschild. So haben wir …