Zeigt 28 Resultat(e)
Fahrzeug

Wartung: Reinigung vom Diesel Vorfilter

Der Vorfilter sitzt noch vor dem eigentlichen Diesel Filter und soll den gröbsten Dreck wie Wasser, Sand und Rost vom Motor fern halten. Der Vorfilter ist aus durchsichtigem Plexiglas und direkt hinter dem Motorblock eingebaut. Für hoffentlich nicht vorhandenes Wasser hat er unten eine kleine Ablaßschraube und oben eine Schraube zum Entlüften.

Nach längerer Betriebs- oder Standzeit sollte der Vorfilter überprüft & gereinigt werden.

Der Diesel Vorfilter. Die beiden Schrauben, die man zum abnehmen vom Schauglau lösen muss hab ich schon Mal sauber gerubbelt.

Der Ausbau ist einfach. Unter den Diesel Vorfilter sollte man jedoch ein Handtuch legen, da es nicht ohne kleckern geht.

Dann schraubt man die kleine Lüftungsschraube mit Gummiring ab, um danach die daneben liegende Sechskantmutter für das eigentliche Schauglas zu lösen. Diese benötigt einen 10er Schlüssel. Im Diesel Filter kann es dann wie folgt aussehen:

Ungesunde Matschepampe im Diesel Vorfilter …

Das ganze bekommt man recht gut mit einer gebrauchten Zahnbürste und etwas Seife sauber.

Nach dem Reinigen und dem Zusammenbau kommt der athletische Teil, denn der Vorfilter muss ja irgendwie wieder mit Diesel gefüllt werden …

Zum entlüften betätigt man jedenfalls ungefähr 1000 Mal den kleinen Hebel an der Diesel Förderpumpe, um das ganze System wieder mit frischem Diesel zu befüllen. Im Schauglas vom Vorfilter läßt sich ablesen, wie weit man damit ist.

Wer gelenkig genug ist und eine Spritze mit Nadel da hat, kann auch die Entlüftungsschraube (Kreuz) oben am Schauglas öffnen und dort Diesel injizieren, um die Sache etwas abzukürzen.

Die gleiche Prozedur hat man nebenbei gesagt auch vor sich, wenn man den Tank komplett leer gefahren hat. Dann dauert es aber noch etwas länger, weil zusätzlich die Dieselleitung leer ist. Leider reicht es nicht, einfach nur zu tanken – und dann einfach nur den Zündschlüssel umzudrehen.

Wenn nur noch Diesel – und keine Luft mehr – im System ist, hört sich die Pumpe beim betätigen ein klein wenig anders an. Fertig !